Aktuelles aus der Branche

Themenpark
  • 12. Dezember 2017

Themenpark Schleiftechnik 4.0 auf der GrindTec

Die Vorbereitungen zur GrindTec 2018 laufen auf Hochtouren. Auf Hochtouren läuft auch die digitale Transformation. Ein Fakt, den wir alle nächsten März in Augsburg noch deutlicher als bei den vorangegangenen Messen zu spüren bekommen werden.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass der Themenpark „Schleiftechnik 4.0“ auf der kommenden GrindTec in die zweite Runde gehen wird. Schwerpunkt: Vernetzte Systeme, die Daten in Echtzeit austauschen, diese analysieren und sich selbst steuern. Nutzen Sie die einmalige Chance, Ihre Zielgruppe mit informierenden und beratenden Inhalten anzusprechen und neue Kundenpotentiale zu erschließen und werden Sie Austeller auf dem Themenpark „Schleiftechnik 4.0“. Wenden Sie sich an die FDPW-Geschäftsstelle.


GrindTec
  • 07. Dezember 2017

Run auf GrindTec 2018

Bei unserem GrindTec-Veranstalter AFAG ist man an das regelmäßige Wachstum der Schleiftechnikmesse durchaus gewöhnt. Für die GrindTec 2018 (14. bis 17. März) hatte man aus diesem Grund eine weitere Halle (Halle 9 / Pavilion) von Anfang an mit eingeplant.

Doch auch diese war sehr schnell komplett belegt. Aus diesem Grund hat sich die Projektleitung entschlossen, die Kapazitäten noch einmal kurzfristig zu erweitern und eine zweite zusätzliche Halle (8) dazu zu nehmen. Mit nunmehr neun Messehallen und 44.000 m² Ausstellungsfläche wird die kommende GrindTec die bislang größte werden. Auch die Zahl der beteiligten Unternehmen wird weiter wachsen, aktuell geht man bei der AFAG von rund 600 Ausstellern aus – 577 waren es noch vor zwei Jahren gewesen. Mehr zur GrindTec.


PLW
  • 06. Dezember 2017

Handwerk zeichnet seine Azubi-Elite aus

Profis leisten etwas und das Können kennt dabei keine Grenzen: Das haben die besten jungen Handwerksprofis im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2017 erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bereits zum 66. Mal wurden in diesem Jahr die besten Gesellinnen und Gesellen des Handwerks ausgezeichnet.

Zu den Preisträgern gehört Schneidwerkzeugmechaniker Alexander Becker von der Firma Johannes Giesser Messerfabrik GmbH in Winnenden. "Auf den ersten Blick ordnet man diese Spezialisten nicht immer dem Handwerk zu", sagte Hoefling. Die Breite der Berufsmöglichkeiten zeuge von einer riesigen Auswahlmöglichkeit für die Schulabgänger. "Wir haben im Handwerk für jedes Talent den passenden Ausbildungsberuf – und mit den Bundessiegern den Beweis, dass mit Leistung, Ehrgeiz und Wille alles möglich ist." Mehr Informationen zur Ehrung der besten Handwerker.


Generation Z
  • 05. Dezember 2017

Führungstipps Generation Z

Auszubildende der jüngsten Generation fordern heute eine andere Ansprache als Vertreter älterer Generationen. Gute Ausbilder, eine faire Behandlung und eine ordentliche Bezahlung. Das ist es, was sich in der Region herumspricht und für Azubi-Nachschub sorgt. Jakob Osman, Leiter der auf junges Personalmarketing spezialisierten Agentur „Junges Herz“ sieht viel Nachholbedarf im Handwerk. Der Ausbildungsexperte empfiehlt deshalb vielversprechende Akquise-Methoden. Einige Konzepte sind dabei erstaunlich traditionell und simpel. Zu den Führungstipps.


Schwannecke
  • 05. Dezember 2017

Schwannecke: Hängepartie schadet der Wirtschaft

Verlässliche Rahmenbedingungen und stabile politische Verhältnisse: Das brauchen die Handwerksbetriebe anstelle der gegenwärtigen Hängepartie, damit sie wieder Investitions- und Personalentscheidungen treffen können, so ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke in einem Pressegespräch anlässlich der Herbstkonferenz der DHKT-Hauptgeschäftsführer am 29.11.2017 in Lübeck. Für die Betriebe dürften keine weiteren wirtschaftlichen Hürden aufgestellt und der Wirtschaft keine neuen und zusätzlichen Lasten aufgebürdet werden. Zum Pressegespräch.


Bitcom
  • 29. November 2017

Viele Unternehmen kennen neue Datenschutzgrundverordnung noch nicht

Einer Mehrheit der Unternehmen in Deutschland drohen in wenigen Monaten Millionen-Bußgelder. Am 25. Mai 2018 ist die zweijährige Übergangsfrist abgelaufen und somit müssen die Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) umgesetzt sein.

„Unternehmen, die bis jetzt abgewartet haben, müssen das Thema schnellstmöglich aufarbeiten“, fordert Susanne Dehmel, Geschäftsleiterin Recht & Sicherheit beim Bitkom. Wer den Kopf in den Sand stecke, verstoße demnächst gegen geltendes Recht und riskiere empfindliche Bußgelder zu Lasten seines Unternehmens. Nach Berechnungen von Bitkom haben erst 13 Prozent der Unternehmen erste Maßnahmen zur Umsetzung der DS-GVO begonnen oder abgeschlossen. Mehr Informationen zur Datenschutzgrundverordnung.


Meister
  • 28. November 2017

„Meisterbrief muss sich jeder leisten können“

Dem deutschen Handwerk geht es gut wie nie – und trotzdem müssen sich die Rahmenbedingungen in der Bundesrepublik verbessern, fordert Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), im Gespräch mit Dieter Keller und Hajo Zenker.

Im Interview mit der Märkischen Oderzeitung und der Südwest Presse fordert Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer bessere Rahmenbedingungen und eine baldige Regierungsbildung. Zum Interview.


IW
  • 28. November 2017

IW-Konjunkturumfrage und -prognose: Fachkräftemangel bremst Wachstum

Die deutsche Wirtschaft kann momentan wenig aufhalten – weder die Brexit-Verhandlungen noch Donald Trump. Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) rechnet daher mit einem robusten Wachstum von zwei Prozent im kommenden Jahr. Fehlende Fachkräfte werden aber immer mehr zu einer hausgemachten Wachstumsbremse.

Die Konjunkturdynamik könnte noch stärker sein, doch der Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften bremst die Unternehmen. Viele arbeiten bereits am Limit – gut ein Drittel spricht sogar von einer Überauslastung. 47 Prozent der Firmen bestätigen, dass fehlende Fachkräfte die Produktionsmöglichkeiten begrenzen. Unter den Betrieben, die bereits eine Überauslastung feststellen, sprechen sogar zwei Drittel von einem Fachkräftemangel. Das Fehlen von qualifizierten Mitarbeitern hemmt zudem die Investitionsanreize: „Die Unternehmen würden in Deutschland mehr in Sachkapital und Technologie investieren, wenn sie mehr Fachkräfte in den meisten Wirtschaftsbereichen zur Verfügung hätten“, sagt IW-Direktor Michael Hüther.

Foto: © iStock/TommL. Mehr zur Prognose.


IFH
  • 27. November 2017

Kampf um Fachkräfte: Handwerk verliert die besten Köpfe an die Industrie

Nur gut jeder dritte im Handwerk ausgebildete Mitarbeiter bleibt laut Studie des ifh Göttingen heute noch der Branche treu. Hauptkonkurrent im Wettbewerb um die besten Fachkräfte ist die Industrie, die inzwischen fast 1.000 Euro mehr brutto im Monat zahlt als das Handwerk.

Schuld daran sind nach den Erkenntnissen der ifh-Expertin vor allem drei Effekte: Erstens die zwischen 1995 und 2005 extrem schwache Handwerkskonjunktur, deren Auswirkungen wegen des damaligen massiven Personalabbaus im Handwerk bis heute spürbar sind. Zweitens der Strukturwandel des Arbeitsmarkts, der handwerklich ausgebildeten Fachkräften neue Beschäftigungschancen im Dienstleistungssektor eröffnet (Beispiel: Facility Management). Drittens die immer stärker werdende Abkoppelung der Bruttomonatsverdienste im Handwerk von der allgemeinen Lohnentwicklung. Auf Basis der Zeitreihen des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden hat die Wissenschaftlerin ausgerechnet, dass die Bruttomonatsverdienste der Facharbeiter in der Industrie durchschnittlich um knapp 1.000 Euro höher liegen als im Handwerk. Was können Sie gegen den Fachkräftemangel tun.


Unternehmensnachfolge
  • 20. November 2017

Das neue Datenschutzrecht und was zu beachten ist

Ab 25. Mai 2018 gelten in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union neue Datenschutzregeln. Mit der Reform soll sichergestellt werden, dass in allen Mitgliedstaaten derselbe Datenschutzstandard besteht. Da in Deutschland bereits hohe Anforderungen an den Datenschutz gelten, führen die neuen Vorschriften zwar zu zahlreichen formellen Änderungen. Eine inhaltliche Verschärfung der Anforderungen geht mit der Reform jedoch insgesamt nicht einher.

Handwerksbetriebe und Handwerksorganisationen müssen sicherstellen, dass sie bis zum 25. Mai 2018 die erforderlichen Anpassungen vornehmen. Um Ihnen die Umsetzung zu erleichtern, hat der ZDH die wichtigsten Aspekte des neuen Datenschutzrechts im Format „Praxis Datenschutz“ anschaulich aufbereitet. Zudem finden Sie zu vielen Themen Muster, Checklisten und Beispielsfälle.

Foto: © iStock/PeopleImages. Zur "Praxis Datenschutz".


Unternehmensnachfolge
  • 08. November 2017

Literaturtipp – DATEV eG - Unternehmens- und Vermögensnachfolge

Die Übergabe eines Unternehmens ist ein komplexer Vorgang. Wann ist der richtige Zeitpunkt? Wer ist der geeignete Nachfolger? Welche Formen der Übergabe gibt es? Wie viel ist das Unternehmen wert und welche formellen Anforderungen sind zu beachten? Wie kann die Absicherung des weichenden Unternehmens aussehen?

Unternehmer sollten sich frühzeitig mit der Unternehmensnachfolge beschäftigen: neben der Absicherung der eigenen Familie (insbes. bei Familienunternehmen) besteht auch eine große Verantwortung gegenüber den Arbeitnehmern und den Mitgesellschaftern. Zum Literaturtipp.


Ausbildung
  • 06. November 2017

Ausbildungsplätze: Chancen nutzen

Rein rechnerisch ist der Ausbildungsmarkt laut Bundesagentur für Arbeit (BA) sehr ausgeglichen: 549.800 Berufsausbildungsstellen standen 547.800 Bewerber gegenüber. Dennoch bleiben viele Stellen unbesetzt, gleichzeitig finden junge Menschen keinen Ausbildungsplatz. Schulen und Unternehmen müssen handeln.

Die Bewerberzahl könnte unter anderem durch bessere Informationen für Schüler an Schulen gesteigert werden, die zur Fachhochschulreife oder dem Abitur führen: Befragungen unter Oberstufenschüler zeigen, dass sich gerade mal 38,9 Prozent aller Abiturienten über eine Ausbildung gut informiert fühlen. Hier sind Schulen und Unternehmen gefragt, noch aktiver zur Berufsorientierung beizutragen – sei es über Praktika, Schulkooperationen oder weitere Informationsangebote, die sich an Schüler, Lehrer aber auch Eltern richten können. Mehr dazu.


Studienabbruch
  • 01. November 2017

Ausbildung oder Studium? – Wie Unternehmen Abiturienten bei der Berufsorientierung unterstützen können

Unternehmen können immer mehr Ausbildungsstellen nicht besetzen. Dies birgt die Gefahr, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen mittelfristig ihre Ausbildungsaktivitäten zurückfahren, was gravierende Auswirkungen auf die Fachkräftesituation auf dem Arbeitsmarkt hätte.

Das ist unter anderem der Tatsache geschuldet, dass anteilig mehr Schüler eine Hochschulzugangsberechtigung erwerben und ein Studium beginnen. Die Studienanfängerquote hat sich zuletzt auf hohem Niveau (58,2 Prozent) eingependelt. Betriebe sollten in Zukunft ihre Bemühungen intensivieren, auch Abiturienten für eine Ausbildung zu gewinnen. Hierfür können sie die Kooperation mit Schulen intensivieren und ihr Angebot an Betriebsbesuchen und Praktika ausweiten. Mehr Informationen.


Termine

23.- 24. Januar 18

Fellbacher Schleiftagung 2018

Die Fellbacher Schleiftagung ist seit 15 Jahren die führende Informations- und Diskussionsplattform für Schleifexperten und Brancheninsider sowie für alle, die es werden wollen.

31.- 2. Januar/Februar 18

9. Wernesgrüner Werkzeugsymposium

20.- 24. Februar 18

METAV 2018

Die Messe METAV Düsseldorf ist die internationale Messe für Technologien der Metallbearbeitung. Rund 640 Aussteller aus über 20 Nationen stellen auf der METAV Messe Düsseldorf ihre neuesten Entwicklungen und Lösungen für die Produktion vor und zeigen die gesamte Bandbreite modernster Fertigungstechnik für die metallbearbeitende Industrie, von Werkzeugmaschinen über Automatisierungskomponenten und Präzisionswerkzeugen, bis hin zu Systemen in kundenorientierter Ausrichtung.

22.- 23. Februar 18

7. Dortmunder Schleifseminar

Qualifizierte und spannende Beiträge aus Forschung und Industrie zu den Themengebieten „Maschine und Umfeld”, „Werkzeuge” und „Prozesse” bietet das Schleifseminar im Bereich der Schleiftechnologien.

07.- 13. März 18

IHM 2018 - Internationale Handwerksmesse

Alle Neuigkeiten aus dem Handwerk auf einem Raum und Platz für Innovationen, Weltneuheiten, Diskussionsforen, Live-Werkstätten und Beratungen von Profis.

14.- 17. März 18

GrindTec 2018

Die Messe GrindTec Augsburg ist DIE internationale Fachmesse für Schleiftechnik. Aussteller und Besucher der GrindTec sind absolute Experten in Sachen Schleiftechnik, bzw. Werkzeugschleiftechnik. Schleiftechnikanbieter aus 29 Ländern werden in Augsburg vertreten sein.

Erfolgsgeschichten

Vollmer

Zum Schärfen von Hartmetall- oder PKD-bestückten Kreissägen und Präzisionswerkzeugen nutzt die Firma Schäffer aus Herford fast ausschließlich Vollmer Maschinen.

SPREYER

Präzisionswerkzeugschleifer aus Limburg entwickeln gemeinsam mit ZOLLER ein Nachschärfmodul für das Tischmessgerät pomBASIC.

KANNE

Kanne Premiumwerkzeuge bietet Qualität auf höchstem Niveau und exzellenter Service nicht zuletzt dank leistungsstarker Beschichtungen.

ANCA

Mit dem vermehrten Einsatz von Leichtbaustoffen steigt auch der Bedarf an leistungsfähigen Werkzeugen, die den speziellen Anforderungen dieser Materialien gewachsen sind. .